News-Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Update 1.4.2 enthält folgende Neuerungen:





  • Heute Morgen hat Nintendo neue Informationen zu dem kostenpflichtigen Online-Service Nintendo Switch Online bekanntgegeben.
    • Speicherdaten-Cloud
      Spielstände von Nintendo Switch-Software können in der Cloud gesichert werden. Nintendo weist darauf hin, dass nicht jede Software diese Funktion unterstützen wird.
      Weitere Informationen sollen zu einem späteren Zeitpunkt folgen.
    • NES-Klassiker mit Online-Funktion
      Nintendo wird mit Beginn des Services 20 NES-Titel für die Switch veröffentlichen. Die Spiele bieten neben einem lokalen Multiplayer auch einen neuen Online-Multiplayer.
      Die ersten 10 Titel hat Nintendo ebenfalls vorgestellt:
      • Ice Climber
      • The Legend of Zelda
      • Balloon Fight
      • Soccer
      • Tennis
      • Mario Bros.
      • Super Mario Bros.
      • Dr. Mario
      • Super Mario Bros. 3
      • Donkey Kong


    Nintendo Switch Online ist ab September 2018 verfügbar. Eine Mitgliedschaft kostet 3,99€ (1 Monat), 7,99€ (3 Monate) oder 19,99€ (12 Monate).
    Neu ist die Familienmitgliedschaft. Für einen Jahresbetrag von 34,99€ können bis zu 8 Nintendo Accounts das Angebot des Online-Services nutzen.

    Ab September 2018 ist eine Mitgliedschaft erforderlich, um die Online-Funktionen der meisten Nintendo-Titel weiterhin nutzen zu können. Dazu gehören u.A. Splatoon 2, Mario Kart 8 Deluxe und Arms.
    Auch die Online-Modi eines neuen Animal Crossing-Ablegers für die Switch könnten wahrscheinlich nur mit einer Mitgliedschaft genutzt werden.
  • Auf Nintendos kürzlich stattgefundenem Investorentreffen wurde auch Animal Crossing kurz angeschnitten:

    Kimishima schrieb:

    Animal Crossing: Pocket Camp was released in October of last year, and many people have played the game since then, especially adult women. Moving forward, we will make updates to add game content and continue to hold weekly events. Television commercials will air in Japan as well. We intend to continue to improve the service in ways that make the game more fun for consumers, all the while considering how this title contributes to revenue
    In deutsch:
    AC Pocket Camp wurde von vielen Menschen seit der Oktoberveröffentlichung gespielt und findet besonders bei erwachsenen Frauen großen Anklang. Das Spiel wird auch in Zukunft Updates und wöchentliche Events erhalten. In Japan gibt es zudem neue TV Werbung. Wir wollen das Spiel weiterhin verbessern um den Spaßfaktor zu erhöhen (...)



    Die TV-Spots:
  • Update 1.4.1 bringt folgende Neuerungen:


  • Update 1.4.0 ist jetzt live und dreht sich vor allem um ein neues Modell Items zu ergattern: Glückskekse.
    Der Inhalt ist wie zu erwarten vom Zufall abhängig und reicht von Kleidung, Möbelstücke, Bauprojekte, bis hin zu Items die spezielle Interaktionen mit den Campern erlauben.
    Zur Information:
    • Die im Shop verfügbaren Glückskekse sind zufällig und die Auswahl ändert sich täglich.
    • Glückskekse können mit Sternis erworben werden, jedoch nur bis zu einem Tagesmaximum.
    • Jeder Glückskeks enthält ein zufälliges Item. Es ist auch möglich bereits erhaltende Items wieder bzw mehrfach zu bekommen.
    • Die Chancen pro Item lassen sich angeblich irgendwo einsehen.
    • In dem Moment wo man den Glückskeks erhält wird das enthaltene Item bestimmt und lässt sich nicht mehr anderweitig beeinflussen/verändern.
    • Bei vollem Inventar geht der Keks ins Postfach, Abholzeit 30 Tage.
    • Einige Glückskekse können beliebig oft mit Blatt-Bons erworben werden.
    • Andere Glückskekse sind nur für eine begrenzte Zeit verfügbar.
    • Vergangene Glückskeksitems werden immer wieder mal verfügbar sein.
    • Man erhält Stempel wenn Glückskekse mit Blatt-Bons gekauft werden.
    • Mit vollen Stempelkarten können dann Items ohne Zufall gekauft werden, die Anzahl an benötigten Stempeln unterscheidet sich.
    • Die verfügbaren Items für Stempelkarten variieren von Zeit zu Zeit.


    Hinweis:
    Da es sich hierbei um ein Lootbox-System handelt, kann es sich sehr lange hinziehen bis man die gewünschten Items hat, was für Sammler frustrierend werden kann.
    Wer sich darauf einlässt sollte wissen, dass diese Methode speziell darauf ausgelegt ist euch um Blatt-Bons und letztendlich Echtgeld zu erleichtern.

    Deutsche Seite: ac-pocketcamp.com/de-DE/site/topics/ANNOUNCEMENT_1104112#
    Englische Seite: support.ac-pocketcamp.com/en-U…ents/ANNOUNCEMENT_1104173

  • Auch dieses Jahr lädt Nintendo mit fetten Gewinnen zur Eiersuche ein.


    Die Aufgabe ist die gleiche wie vorheriges Jahr, also 6 Ostereier finden.
    Die Ostereisuche läuft von Montag, 26. März bis Montag bis zum 02. April 2018 - 23:59 Uhr



    Als Tipp schmeiß ich hier mal rein: Schaut euch die Seiten zu den Gewinnen etwas genauer an. ;)


    Folgende Gewinne werden dieses Jahr unter das Nintendo-Volk geschmissen:
    1. Preis: Nintendo Switch Neon-Blau/Neon-Rot mit jeweils einem Exemplar von 1-2-Switch, Splatoon 2
    und Nintendo Labo Multi Set (Zusendung erst ab Launch am 27.04.2018 möglich)

    2. Preis: New Nintendo 2DS XL mit Pokémon Ultrasonne & Pokémon Ultramond und je einem Exemplar von Miitopia
    und „Nintendo präsentiert: New Style Boutique 3 – Styling Star“

    3.-10. Preis: Jeweils ein Nintendo Switch-Giveaway-Paket bestehend aus einer Nintendo Switch-Tasche,
    einem Nintendo Switch-Handtuch und weiteren Nintendo-Geschenken.

    Zusätzlich gibt es für jedes gefundenne Ei 20 Platinpunkte bei MyNintendo.

    Hier geht es zur Seite des Gewinnspiels, wo auch weitere Informationen zum Gewinnspiel aufgeführt sind:
    nintendo.de/News/2018/Marz/Die…ereiersuche--1357308.html
  • Das neueste Update enthält:


  • Bis zum 5. April läuft eine umfangreiche Eshop-Aktion für 3DS, Switch und WiiU, bei der viele Spiele 50% und einige 75% günstiger sind.
    Die folgenden Titel sind ein kurzer Auszug, insgesamt gibt es 140:

    Switch:
    • Skyrim (59,99 - 39,99)
    • Doom (59,99 - 39,99)
    • Arms (59,99 - 39,99)
    • Fifa 18 (29,99 - 59,99)
    • Lego City Undercover (59,99 - 40,19)
    • Rocket League (19,99 - 14,99)
    • Super Bomberman R (49,99 - 24,99)
    • Axiom Verge (17,99 - 12,59)
    • Fe (19,99 - 12,99)
    • Blossom Tales: The Sleeping King (14,99 - 12,74)
    3DS:
    • Xenoblade Chronicles 3D (44,99 - 26,99)
    • Hyrule Warriors: Legends (39,99 - 23,99)
    • Monster Hunter Generations (44,99 - 22,49)
    • Monster Hunter Stories (39,99 - 23,99)
    • The Legend of Zelda: Ocarina of Time (19,99 - 11,99)
    • Terraria (19,99 - 9,99)
    • Metal Gear Solid: Snake Eater (19,99 - 9,99)
    WiiU:
    • Steamworld Heist
    • Darksiders Warmastered Edition
    • Fast Racing Neo
    Eine volle Liste findet sich hier: nintendo.de/Suche-/Suche-29911…74-3693-112-1613-1-1-1536
    oder hier mit Preisangabe: nintendoeverything.com/europea…le-full-listing-of-deals/
  • Wir, das heißt Anni und Marc, durften für Nookville den Nintendo-Labo-Workshop in Hamburg besuchen. Zur Begrüßung wurde der Labo-Ankündigungs-Film gezeigt und erklärt, wie sich der Ablauf des Workshops gestalten wird - und dann ging es auch schon mit der ersten Station los: Wir bauten zuerst unser eigenes RC-Auto, das wahlweise auch ein Panzer, Bagger, oder was auch immer einem einfällt, sein kann. Marc und ich entschieden uns für eine eher unkreative Gestaltung und waren froh, dass uns das Aufbauen erstaunlich leicht von der Hand ging. Wir brauchten keinen Kleber oder andere Materialien, die das Risiko bergen das Set in einen Haufen Altpapier zu verwandeln. https://www.nookville.de/index.php?attachment/19234-l0-jpg/

    Nach dem Verzieren ging es ans erste Ausprobieren. Überrascht waren wir beide darüber, dass man mit den Autos auch im Dunkeln „sehen“ konnte, da der rote Joy- Con gleichzeitig als Infrarot Kamera dient (natürlich kann man die auch benutzen, wenn es hell ist). In zwei Runden im Ring gewann Annis Panzer eindeutig gegen Marcs, dem die nötige Stabilität fehlte.

     Weiter ging es mit den anderen Elementen des Multisets.

    Mit der Angel kann man Fische fangen. Klingt nicht sonderlich spektakulär hat aber Spaß gemacht. Man musste die Kurbel drehen, um den Angelhaken abzusenken oder nach oben zu ziehen. Hatte ein Fisch angebissen, musste man ihn noch an Land ziehen, bevor man die Länge des Fisches erfuhr. Hier gab es verschieden schwierige Fische, welche sich mal mehr, mal weniger leicht angeln ließen.

    Das Klavier hatte unterschiedliche Klangmodi (Alt-Herren-Chor, Geister, Katzen, normal- und Joy-Con-Vibration). Wir haben alle mindestens einmal ausprobiert und haben fleißig in die Tasten gehauen. Auch das Spielen mehrerer Tasten war möglich. Der Versuch „alle meine Entchen“ zu spielen scheiterte lediglich an den mangelnden musikalischen Fähigkeiten der Tester…
    Das Klavier wirkte, wie auch die Angel, erstaunlich stabil.

      

    Das Haus stellte sich als dreidimensionales Papphaus dar in welchem man drei zusätzliche Labo-Elemente in verschiedene Anordnungen einsetzen konnte. Dadurch wurden unterschiedliche Minispiele freigeschaltet. Durch das Spielen dieser bekam man Essen, welches man dann dem Bewohner geben konnte, der anschließend seine Farbe änderte. Wir haben zwei Minispiele entdeckt (es soll aber bis zu 6 geben), welche uns ziemlich viel Bewegung abverlangten. Zum Entdecken des ganzen Hauses braucht man vermutlich schon einige Zeit. Das Haus war eines der umfassenderen Toy-Con aus dem Multi-Set.

       
    Mit dem Motorrad sind wir einige Strecken gefahren.
    Man hält den „Motorradlenker“ an den Bauch, startet den Motor und gibt Gas. Natürlich gibt es auch eine Bremse, die wir aber mit unseren grandiosen Fähigkeiten kaum gebraucht haben. Wir sind einfach direkt aus der Strecke geflogen.
    Die Runden waren ziemlich schnell vorbei (meist etwas unter einer Minute) und ein „Tunier“ bestand aus 3 Runden, außerdem gab es unterschiedliche Spielmodi. Wir sind uns beide einig, dass das Motorrad unser Top-Toy-Con aus dem Multi-Set ist.
     

     

    Und natürlich, last but not least: Der Hauptbestandteil des zweiten Toy- Con Sets, dem Robo Set. Marc startete als erstes ins Abenteuer und verwandelte sich in einen alles- zerstörenden Roboter mit einer mehr als interessant aussehenden „Verkleidung“. Der Roboter besteht aus Schnallen, die um die Füße festgemacht werden, Griffe für die Arme und dem Rucksack. Von den Füßen zu den Armen führt jeweils ein Band in den Rucksack. Auf dem Bild seht ihr das Innenleben des Rucksackes. Durch die Gewichte weiß das Spiel wie ihr euch gerade bewegt und setzt es entsprechend um. Außerdem gab es noch eine Maske mit der man die Laufrichtung steuern musste.
    Um den Roboter vom Fleck zu bewegen, musste man vor dem Bildschirm aktiv werden und Laufbewegungen imitieren. Genauso sah es aus mit dem Schlagen. Um zu fliegen musste man die Hände nach unten Strecken, um sich in ein „Auto“ zu verwandeln hinknien. Alles in allem eine sehr sportliche Angelegenheit. Ob die Steuerung leicht war, können wir nicht direkt beantworten. Während Marc sich in kurzer Zeit an diese neue Steuerungsmöglichkeit gewöhnt hatte, hatte Anni große Probleme sich überhaupt fortzubewegen. Vermutlich liegt der Schwierigkeitsgrad irgendwo in der Mitte und man muss sich erst einmal einfuchsen.

     

    Wir hatten 3,5 Stunden Zeit, welche wie im Fluge vergingen und können nicht behaupten, dass uns auch nur einen Moment langweilig wurde. Das Basteln des Panzers hat ungefähr eine Stunde gedauert. Da es das einfachste Teil des Sets ist, wird man sich sicherlich stundenlang alleine mit dem Basteln beschäftigen können.
    Das spannendste ist unserer Meinung nach die Entwicklerwerkstatt, welche bei beiden Sets mit in der Software intergiert ist, die es einem ermöglicht seine eigenen Ideen umzusetzen. Diese wird jedoch erst freigeschaltet, sobald man alle Minispiele der einzelnen Sets bereits ein paar mal gespielt hat, und stellt somit einen Anreiz für Profis bzw. ältere Spieler dar: Man kann seine eigenen Eingaben bzw. "Befehle" erstellen und damit nicht nur die einzelnen Teile der Sets, wie z.B. Motorradlenker und RC-Auto miteinander verbinden und gegenseitig steuern, sondern auch komplett neue Elemente aus der eigenen Umgebung integrieren. Hierfür eignen sich übrigens auch die Papprahmen sowie die einzelnen Teile der Sets als Schablonen zum erstellen weiterer Elemente auf eigener Pappe.
    Wir haben festgestellt, dass die anwesenden Kinder den neuen Spielmöglichkeiten einiges abgewinnen konnten und hier auch das Interesse geweckt wurde zu verstehen wie das Ganze funktioniert. Glücklicherweise bietet auch da die Software genaue Erklärungen. Ausgestattet mit einer Teilnehmerurkunde haben wir bereits fantasiert, was die Toy-Cons in Zukunft wohl noch für Spielmöglichkeiten eröffnen könnten. Wie wäre es mit einem Super Mario Bros.? Oder einem neuen Animal Crossing: Amiibo Festival Teil - jetzt dann mit Joy-Con im Würfel?

     


    Das Video stellt die oben erwähnte Entwicklerwerkstatt vor.
  • Benutzer online 89

    6 Mitglieder (davon 6 unsichtbar) und 83 Besucher - Rekord: 49 Benutzer ()

  • Statistik

    222 News in 5 Kategorien (0.22 News pro Tag) - 1150 Kommentare