AC Online - Ein ernüchternder Blick auf was uns bevorsteht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich glaub was ich mir jetzt am meisten wünsche ist, dass Online nicht gegimpt ist.

      Vor kurzem gabs wieder eine Erinnerung dass Nintendos Entwickler an einem kollektiven Hirnfehler bezüglich sozialer Interaktion auf der Switch leiden. Und zwar wurde für Mario Maker 2 angekündigt dass man Levels im Multiplayer online spielen kann, allerdings nur mit Random zugeteilten Spielern und nicht mit seinen Freunden:
      Super Mario Maker 2

      Solche verquerten Sachen ziehen sich fast zuverlässig durch alle bisherigen Switch Spiele.
      In Splatoon, Mario Kart und ich glaub auch Smash kann man mehr oder weniger nur auf Glück zusammenspielen, wenn man sich rechtzeitig in eine Warteschlange einreiht bzw ein random Spieler keine Lust mehr hat (fehlendes Lobby-System).
      Mario Party hat zwar online, aber nur eine extra erstellte Auswahl von 10 Minispielen (das Spiel hat 100). Dementsprechend war der Modus nach kurzer Zeit tot weil ihn, nicht überraschend, niemand mehr benutzt hat.
      In Splatoon gäbs vielleicht noch den Zeitplan zu erwähnen, wo die Entwickler überzeugt sind dass es positiv zur Erfahrung beiträgt Spielern die freie Auswahl zu verbieten.

      Es ist ja jedem der eine Switch hat bekannt, dass man keine Möglichkeit mit der Konsole hat sich zu verabreden. Es gibt keine Nachrichten und kein Lobby-System. Als Freund geaddete Leute hast du hoffentlich schon woanders geaddet, ansonsten wars das mit der Bekanntschaft. Voice Chat funktioniert tatsächlich auf der Konsole (z.b. Fortnite), wird aber in Nintendo-Titeln nicht verwendet, weil Nintendo den Spielern ihre unterirdische Smartphone App Lösung aufzwingen will.

      Was auch immer in den Köpfen bei denen vorgeht (ich unterstelle jetzt gnädigerweise mal Absicht), die Online-Erfahrung wird dadurch total verkrüppelt. Und der zeitlich nächste Kandidat ist wohl Animal Crossing.
      Hier gibts soviel zu demolieren weil das Spiel am weitesten entwickelt ist was den sozialen Aspekt angeht. Allein schon wegen dem Ingame-Chat.

      Eigentlich ist davon auszugehen dass sich Hardware und Software weiterentwickeln, wäre nur logisch.
      Wir sehen bei Nintendo zurzeit das Gegenteil. Wii und Wii U hatten bessere Online-Qualität als die Switch jetzt. Auf der Wii konnte man Nachrichten verfassen, auf der Wii U gabs die Miiverse-Community. Auf der Switch hingegen kannst du nur nach Facebook und Twitter Bilder posten um für Nintendo kostenlos Werbung zu machen.
      Der amerikanische Präsident Reggie Fils Aime hat sich damals verleiten lassen zu behaupten, es gäbe keine umständlichen Freundescodes mehr mit der Switch, eben weil es null Sinn ergibt nachdem die WiiU den Schritt nach vorne gemacht hat. Klar, wer würde schon von einer besseren zu einer schlechten Lösung zurückgehen? Nintendo Japan: "Hold my beer!"
      Warum machen die sowas?

      Also ich bin gespannt wie Animal Crossing Switch am Ende dasteht. Momentan kann ich mir nicht vorstellen, dass Nintendo es uns auch nur annäherend einfacher macht im Online-Bereich. Weder mit dem Chatten, noch mit dem Besuchen, oder sonstwie. Im Gegenteil, ich bin mir fast sicher dass irgendwas kommt wo man nur noch den Kopf schütteln kann.

      Bewohner: :fido: :huschke: :feline: :rudi: :schwarte: :karin: :gregor: :katrin: :freya:
    • Flup schrieb:

      Was auch immer in den Köpfen bei denen vorgeht (ich unterstelle jetzt gnädigerweise mal Absicht), die Online-Erfahrung wird dadurch total verkrüppelt. Und der zeitlich nächste Kandidat ist wohl Animal Crossing.
      Du hast viele meiner Gedanken sehr sehr treffend ausgeführt, deckt sich einfach mit dem, was ich auch denke. Besonders, dass AC der nächste Kandidat sein wird..

      Ich hoffe einfach nur auf das bisherige Minumum: 4 Spieler in einer Stadt.. doofe Server + Resetti.

      Kann mir nicht wirklich vorstellen, dass sie war NOCH VIEL COOLERES zaubern. z,B 8 Leute die gleichzeitig in einer Stadt sein können, cooler Chat usw. Kann mir vorstellen dass es gar einen Chat mehr geben könnte (farm togehter [gut, ist nicht von nintendo aber ich glaube schon dass nintendo vorgaben macht] hat z.B auf der swicht keinen ingame chat, PC version aber schon) und wenn dann vielleicht nur noch vorgegebene Phrasen.. ansonsten ähnlich wie acnl, text verschwindet halt schnell..

      Ja.. ichbin sehr gespannt.

      WENN ac switch wirklich sonen doofen online Modus bekäme,.. ich könnts gar nicht genießen D: das zusammen spielen ist ALLES für mich. Und ich kam einst hier her um schon mal leute kennenzulernen mit denen ich SPIELEN kann später D:
    • Noukie schrieb:

      dann vielleicht nur noch vorgegebene Phrasen.
      Das wäre echt next level Inkompetenz hahaha.

      Aber das stimmt echt, ich find die FCs auch so überflüssig, Usernames hätten das soo viel einfacher gemacht. Aber auch bei Smash, man kann mit seinen Freunden spielen, indem man eigene Arenen öffnet und dann Passwörter vergibt etc, das ist auch extra so gemacht. Allerdings extrem aufwendig und sinnlos. Genau das Problem mit der Lobby. Man wählt seinen Kämpfer, DANN kommt man in die Lobby, und wenn man gegen einen random Online-Spieler nochmal mit einem anderen Hero spielen will kann man es gleich vergessen. In den früheren Spielen WAR die Lobby gleich die Hero-Selection, warum hat man das bitte nicht beibehalten?
      -----turn around now
      ----or face the lonely autumn tree
      ---and never
      --look back
    • Da bin ich voll bei dir und hoffe das Nintendo da nochmal die Kurve bekommt.

      Das einizge Spiel das ich kenne, bei dem man angezeigt bekommt, das Freunde online sind im Spiel, ist Diablo3. Da kann ich dann mit einsteigen bzw. die kommen zu mir, wobei man über die Switch nicht nach fragen kann ob das okay ist. Da man aber selber entscheiden kann per Einstellungen ob man zum Zeitpunkt Freunde treffen will oder nicht, gehe ich immer davon aus, dass das okay ist. Bisher hat das so auch gut funktioniert und ich hatte bei Diablo3 noch nie einen Interabbruch. Man kann aber jederzeit auch Freunde rauskicken falls die nerven. ;)

      Vielleicht sollte Nintendo bezüglich dem I-Net mal bei Bizzard anklopfen und Nachhilfe Stunden nehmen. *;)*

      save mother earth & protect all creature

      :flower: Leo(nardron)´s Kritzeleien :flower:
      Hab da ein altes Gartenvideo von mir gefunden. Wer möchte kann ja mal reinschauen
      Hummel zu Schmetterling, " weg da jetzt komm ich "




    • Leonardron schrieb:

      Vielleicht sollte Nintendo bezüglich dem I-Net mal bei Bizzard anklopfen und Nachhilfe Stunden nehmen.
      Das ist genau das was ich mir wünschen würde. Die haben auch bei ihrem Battlenet-Launcher eine total harmonische Umgebung.
      Wenn man sowas kennt und dann die amateurhaften Versuche von Nintendo anschaut wird klar dass die sich nicht weiterentwickeln.
      Mit jeder Konsolen-Generation startet Nintendo quasi wieder bei null. Das ist extrem frustrierend für Fans weils keine Sicherheit gibt. Und das ist auch der Grund wieso Nintendo irgendwann wieder eine Wii U Situation haben wird. Sie lernen nichts.

      Bewohner: :fido: :huschke: :feline: :rudi: :schwarte: :karin: :gregor: :katrin: :freya:
    • Bezüglich Animal Crossing mache ich mir keine Sorgen, immerhin sind wir AC Spieler einen gewissen Standard gewohnt, 4 Leute gleichzeitig in einer Stadt, nahe zu freies Bewegen, Chatsystem.

      Ich glaube nicht, dass sie es - abgesehen vom Chatsystem, da kann ich mir Beschneidungen sehrwohl vorstellen - noch schlimmer machen könnten. Ob sie es verbessern? Wir werden es sehen.

      Bei neuen reihen wie Mario Maker können sie sich spielen wie sie das wollen.
    • Finde das sehr gut herausgearbeitet Flup und vermutlich auch wirklich eine der Sachen, die das neue AC runieren könnten. Schaut man
      sich zum Beispiel Mario Party an muss eigentlich die Hände überm Kopf zusammenschlagen. Selbst den Minispiel-Onlinemodus habe ich
      nicht einmal mit Anderen ausprobiert. Das Spiel liegt schon länger in der Ecke und wartet auf die nächste Gelegenheit bei der es
      sich anbietet local Mario Party zu spielen.
      Alleine macht das auch nicht wirklich Spaß.

      @San.dra Wer weiß? Vielleicht erkennen sie, dass das, was bereits seit ACWW möglich ist ja eigentlich technisch total unmöglich ist?

      Noukie schrieb:

      und wenn dann vielleicht nur noch vorgegebene Phrasen.. ansonsten ähnlich wie acnl, text verschwindet halt schnell..
      We bei Mario Kart in der Lobby! Das wäre wirklich ziemlich bescheiden.

      Was auch noch möglich wäre, wäre ein Handelsystem änlich wie bei Pocketcamp. Nur bestimmte Items können über einen beschränkten Basar an andere Spieler verkauft werden. Aber nicht als Direktverkauf, sondern nur öffentlich und mit eingeschränktem Spielraum beim Preis.
      Das wäre doch mal eine wirkliche Innovation!
    • Man kann sich immer leicht das schlimmste Szenario ausmalen. Trotzdem würde ich meine Vorfreude durch sowas nicht kaputt. Dafür hat die E3 genug chancen. Solang kann man noch Daumen Drücken.

      Was übrigens dagegen spricht das online von AC schlecht wird ist, dass AC immer vielversprechende online war. Esse wird nicht wie bei Mario Maker 2 (Multiplayer) oder Mario Party erst fürs Spiel das erste mal eingebaut.

      Dazu spielt man in AC nicht hauptsächlich gegeneinander. Das heißt es muss kein Manipulation von Elo oder ähnlichen unterbunden werden. Wie in Smash und Mario Kart.

      Splatoon 2 ist bis auf die Handy app unverändert geblieben, wenn ich mich recht entsinne und diese App macht auch nicht mehr als paar extras und Voicchat (auch was neues für Nintendo).

      Das schlimmste was sein kann (meiner Meinung): AC ist so dermaßen gut gerendert, dass p2p darunter einfach zusammenbricht.
      Aber eigentlich sollte man das hoffen, damit die endlich auf Server umsteigen.

      Siginatur von Aschenstern und Cute-Anon
      Avatar von Megueggu
    • Flup schrieb:

      Im Gegenteil, ich bin mir fast sicher dass irgendwas kommt wo man nur noch den Kopf schütteln kann.
      Es würde mich nicht wundern, wenn sie das Chatsystem komplett aus dem Spiel verbannen und durch fest definierte Nachrichten ersetzen
      (vgl. Nachrichten in Splatoon-Matches per Steuerkreuz oder Nachrichten in der MK8-Online-Lobby).
      Wer wie ein normaler Mensch kommunizieren möchte kann das dann über den Voice-Chat der Nintendo-Online-App (aber nur mit Freunden).
      Mich hat es eh schon immer gewundert wieso Nintendo es in ACNL ermöglicht hat, dass man mit fremden Leuten auf Törtels Insel chatten kann. Das ist so überhaupt nicht Nintendo-Like.
      Es ist zwar alles andere als angenehm, eine Bildschirmtastatur mit Gamepad zu bedienen, aber zumindest im Handheld-Modus kann man ja wieder den Touchscreen nutzen.
      Also kann mir keiner sagen, man soll das Feature rauschmeißen weil die Bedienung ingame zu umständlich wäre.

      Da wir außerhalb der Spiele mit keinen Verbesserungen des Online-System rechnen können (überzeugt mich vom Gegenteil, Nintendo!) hoffe ich bloß, dass man ingame weiterhin mit Freunden schreiben kann, auch wenn man nicht in der gleichen Stadt ist. Das war echt das Killer-Feature von ACNL Online. Und nein, ich möchte dafür nicht auch schon wieder in die App schauen müssen. Wenn ich Switch spiele möchte ich mein Handy am besten im Nebenzimmer liegen lassen können ohne den Eindruck zu haben, dass mir wichtige Features genommen werden.
    • Keef schrieb:

      Mich hat es eh schon immer gewundert wieso Nintendo es in ACNL ermöglicht hat, dass man mit fremden Leuten auf Törtels Insel chatten kann. Das ist so überhaupt nicht Nintendo-Like.
      In Pokémon XY gabs einen Ingame-Voicechat. Da verstand man zwar kein Wort, aber das war auch damals deutlich riskanter als der eingestampfte 3DS-Briefkasten.
      Bewohner von Skyvale


      ~nothing is quite what it seems when you're upside down in a topsy turvy world~


      :blatt: amiibo-Kartentauschecke
      :blatt:

      avatar by yuuike
    • Dass der Chat im kommenden AC noch bescheidener ausfällt, wie in bei ACNL, kann ich mir eigentlich gar nicht vorstellen. (Aber viele Hoffnungen, dass er besser wird, habe ich auch nicht wirklich. :lachen: )

      Let's go to the City war eigentlich schon ganz gut zu händeln mit dem "Wii Speak" Raummikro... der Textchat dagegen war ja schon immer recht mager, d.h. die Zeichenanzahl zu gering.

      Naja, zur Not werde ich wohl einfach auf Discord zurückgreifen müssen. :scratch: Klappt ja für Splatoon auch gut.
    • So wie ich das bisher verstanden habe ist gibt es einen Multiplayer. Und man kann zu 8 auf einer Insel leben/sein/?
      Zumindest gibt es einen local Multiplayer, was ich ziemlich cool finde, das gabs vorher auch noch nicht (also über eine einzige Konsole).
      Den Online Multiplayer habe ich nicht ganz verstanden, vielleicht ist da jemand schlauer als ich?
    • @Keef und ich haben es gefunden:


      - Bis zu acht Spieler können auf einer Insel wohnen; vier Bewohner derselben Insel können zusammen spielen.
      gleichzeitig auf einem einzigen System.
      - Acht Spieler können auf der Insel eines Spielers über Online-Multiplayer oder lokales WLAN zusammen spielen.
    • Ich finde es ja schön, wie sich alle immer über technische Aspekte beschweren, aber hier noch kein Wort über AC Gameplay verloren wurde. Mir ist es nämlich schnuppe, obs nun über Server, P2P oder whatever läuft. Wobei ich zu 99% sagen kann, dass es P2P wird und der "Server" ist dann die Stadt, in der sich alle versammeln. Ist mMn auch nichts falsch da an Geld zu sparen, AC ist kein Game in dem leichter Lag/Latency das Erlebnis großartig beeinträchtigt. Eigene Server sind btw nicht immer die beste Lösung, sondern nur wenn schnelles Gameplay gepaart mit mehreren Spielern auftritt, ergo Splatoon. Das worüber man sich aufregen sollte, ist der blöde Netcode. Nintendo-Spiele sind offline immer höchst poliert und laufen so flüssig wie sonst nix, aber in die Optimierung des Netcodes wird wohl kaum Zeit gesteckt, bzw. wird er so angepasst, dass auch Leute mit einer Schrottleitung nicht direkt aus dem Spiel gekickt werden, damit man möglichst vielen Leuten das Spielen ermöglicht. Aber das ist nur mal ein kleiner, halbwissender Rant am Rande.

      Persönlich habe ich auch kein Problem mit Nintendos Voice Chat-Politik. Mit Randoms im Voice zusammengeworfen zu werden, ist das letzte was ich in einem Spiel will und mit meinen Freunden verabrede ich mich sowieso über Discord, da kann man auch den VC dort nutzen.

      Wichtiger ist mir tatsächlich, dass man mehr mit seinen Freunden zu tun hat und ein paar Quality-of-Life-Improvements. Also klar, Briefe online verschicken, Leute aus der Stadt kicken können, etc. ist Pflicht, aber vor allem so Sachen wie:
      - Online-Handel, wo man einfach Items und nen Preis reinstellt und dann nach einem gewünschten Item gezielt suchen kann (ähnlich wie die GTS in Pokemon, gabs das nicht so ähnlich in Pocket Camp?)
      - verschiedene Spiele wie Verstecken, Fangen, etc. wo das Spiel dann auch die Regeln "überwacht" und nen Timer stellt
      - einfachere Handelsmöglichkeiten als nebeneinander zu stehen und dann die Items auf dem Boden abzulegen
      - endlich mal zusammen Kaffee trinken zu können lol

      Btw ist Nintendo auch momentan sehr empfangsbereit für Fan-Feedback. Ich glaube sie werden sehr viel lernen mit der Zeit, da sie jetzt für Online Geld verlangen. Mario Maker 2 bekommt nämlich in einem späteren Update doch einen Multiplayer mit Freunden: *klick*