[LgttC] Nostalgietrip nach Dukton

Animal Crossing New Horizons erscheint in Tagen für die Nintendo Switch!

!Baustelle! Wir haben auf eine neue Software geupdatet und benötigen noch etwas Zeit, um hier wieder alles in den gewohnten Zustand zu versetzen. Bei Problemen und Fehlern bitte direkt an Fatzzke wenden. Danke für euer Verständnis.
  • Da der Hype auf AC:NH mir keine Ruhe lässt und ich Lust bekommen habe AC wieder auf dem Fernseher zu spielen, habe ich mir nun vorgenommen ein älteres Animal Crossing wieder rauszukramen. Die Wahl zwischen LgttC und GC fiel relativ leicht, da GC schweineteuer ist und ich von allen Teilen LgttC am meisten gesuchtet habe, was dieser Reise eine noch größere Portion Nostalgie gibt. Da meine Disc damals kaputtging, musste ich nur für 10€ zügig eine neue bestellen und einen kurzen Abstecher in meine alte Stadt machen, um mich von ihr zu verabschieden. Nachdem dies erledigt war (und ich eine kompatible SD-Karte für Screenshots aufgetrieben habe), konnte das neue Leben beginnen.

    Das hier wird mehr oder weniger eine Review/Retrospektive des Spiels in Tagebuchform. Genaue Vorstellungen habe ich noch nicht und bin selbst gespannt wie lange es gehen wird, wie regelmäßig ich dazu komme, welche Form das ganze letztendlich annehmen wird und ob ich zeitreisen werde, damit ich alle Feiertage und Jahreszeiten in dem Spiel nochmal erleben kann. Für Vorschläge und Korrekturen bin ich immer offen. Es kann nämlich sein, dass ich NL unfair behandle, weil ich es seeehr casual gespielt habe und deswegen vieles einfach übersehen habe.


    In dem Sinne seid ihr herzlich eingeladen mich auf meinem nostalgischen Zwischenstopp in Dukton zu begleiten, bevor wir zusammen zu neuen Horizonten aufbrechen!


    Da ich das Spiel dieses Mal auf Englisch spiele und die Galarregion aus Pokemon wunderschön finde, wollte ich einen schön britisch klingenden Stadtnamen. (Werde wohl der Einfachheit halber btw die englischen Bewohnernamen benutzen) Nach ein bisschen rumprobieren mit meinem Usernamen, der Zeichenbegrenzung und verschiedenen britischen Stadtsuffixen stand das Reiseziel fest: Dukton.

    Ich habe mir vorgenommen die Stadt nicht zu resetten, bis mir die Karte gefällt (außer ich bekomme Birnen als Stadtfrucht, weil ich Birnen irl hasse), sondern das beste aus der Stadt zu machen, die ich bekomme.


    RUU_0002.JPG


    Ich habe zum Glück Pfirsiche als Stadtfrucht und auch wenn mir die Karte nicht gefällt, mag ich wenigstens die Verteilung der Brücken sehr gern. Außerdem mag ich den kleinen „Inselbereich“ der von den Flüssen abgetrennt wird.

    RUU_0001.JPG


    In der Stadt angekommen fällt natürlich der Artstyle auf. Das Charaktermodell ist wesentlich kleiner als in NL und auch wenn ich verstehe, dass das gemacht wurde, damit die Kleidung besser sichtbar ist, bevorzuge ich die kleineren Bewohner. Grafisch ist das Spiel dank seines sauberen Artstyles wunderbar gealtert, nach New Horizons mMn das schönste AC bisher. (Ist aber auch kein fairer Vergleich, da die Wii leistungsstärker als der GC, DS und 3DS ist.)

    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob der Soundtrack aus WW übernommen wurde, klingt aber in meinen Ohren sehr ähnlich.


    Nach der Ankunft heißt es natürlich erstmal zum Rathaus gehen und mich nach der Anmeldung dort auf die Suche nach einem neuen Heim zu begeben. Für mich bestand die engere Auswahl aus dem Strandhaus und dem nördlichsten vor dem Hang. Die Wahl fiel dann auf letzteres, weil ich in NH wohl sehr viel Zeit am Strand verbringen werde und ich es praktisch finde mein Haus ziemlich genau in der Mitte zu haben. Nook hat natürlich schon draußen gewartet, um mit mir die finanziellen Aspekte zu besprechen. Der erste Kredit beläuft sich hier auf 19.800 Sternis. Natürlich hat der großzügige Tom Nook aber direkt ein Jobangebot für mich. Sobald ich mich bei allen Bewohnern vorgestellt habe, soll ich eine Weile in seinem Laden aushelfen. Allerdings muss das noch warten, da ich mich erstmal von der Busfahrt und Haussuche erholen will. Es gibt viele Eindrücke zu verarbeiten, vor allem die schönen Übergänge zwischen den Stadtebenen. Ich kann es kaum erwarten diese in NH wieder begrüßen zu dürfen.


    RUU_0003.JPGRUU_0007.JPG

  • Sehr schöne Bilder und ich freue mich schon mehr von Dukton sehen zu können (auch wenn ich es mit "Ducktown" im Kopf habe :D).

    Das Charaktermodell ist wesentlich kleiner als in NL und auch wenn ich verstehe, dass das gemacht wurde, damit die Kleidung besser sichtbar ist, bevorzuge ich die kleineren Bewohner.

    ich finde, dass die Figur im direkten Vergleich bei aclgttc eher "gestaucht" wirkt als wirklich kleiner.

  • Arbeiten bei Nook

    Endlich auch seelisch in der neuen Stadt angekommen, verspürte ich die Lust auf einen nächtlichen Schaufensterbummel in der Großstadt. Leider war die Buslinie vorübergehend außer Betrieb, also war ich im ländlichen Dukton gefangen und nutzte die Zeit um meine Nachbarn ein bisschen kennenzulernen. Also machte ich mich auf den Weg und besuchte jeden einzelnen von ihnen.

    Dabei durfte ich mit

    Teddy (Torsten):torsten:

    Bluebear (Birte):birte:

    Bob (Jens):jens:

    Elvis (Leonardo) :leonardo:

    Bettina (Schoki):schoki:

    Mallary (Marina):marina:

    und dem frisch eingezogenen Angus :angus:

    Bekannschaft machen. Am sympathischsten sind mir bisher Bob und Mallary, war mich sehr freut, da Bob mein direkter Nachbar ist und wir relativ getrennt von den anderen wohnen. Ein unglaublich süßes Detail, was mir in dem Spiel aufgefallen ist, ist die leichte Vibration der WiiMote wenn man bei jemandem anklopft bevor man sein Haus betritt. Ich hoffe, dass das auch in NH so sein wird.

    Außerdem wurde ich vom Bürgermeister:törtel: höchstpersönlich begrüßt, was... nunja... nicht ganz reibungslos lief. Der Gute mochte es wohl überhaupt nicht, dass Katzen meine Liebligstiere sind... Letztendlich konnte Pelly die Wogen aber noch ganz gut glätten.

    Bei allen vorgestellt konnte ich also nun meinen aufgezwungenen Teilzeitjob beginnen. Ich habe auf Kosten des Ladens meine Arbeitskleidung bekommen und direkt anziehen dürfen. Frisch umgezogen durfte ich dann drei nächtliche Lieferungen austragen, mich um Nooks public relations kümmern (ein Dankesbrief an seine treue Kundin Mallary schreiben, als ob sie eine andere Einkaufsmöglichkeit hätte) und Marketing auf dem Schwarzen Brett betreiben. Ich hoffe diese Arbeitserfahrung auf meinem Lebenslauf erwähnen zu können.

    Als ich mit der Arbeit fertig war, hat die ganze Stadt schon geschlummert, also habe ich mich alleine auf die Reise in die Großstadt begeben. Im Bus habe ich Rover :katerolli:getroffen, welcher mich über die Onlinefunktionen des Spiels aufgeklärt hat. Dabei musste ich mir ein Tränchen verkneifen, da der Support dafür ja schon länger eingestellt wurde, er aber hochmotiviert davon erzählt hat. Ich konnte es nicht übers Herz bringen zu sagen, dass seine Ratschläge unnötig waren. In der Stadt angekommen hat mich die nächtliche Musik und der Anblick in alte Zeiten zurückversetzt. Ich habe mir die Schaufenster angeschaut und bin ich bisschen herumspaziert. Langsam wurde ich aber auch müde und nach einem Selfie am Brunnen habe ich die Heimreise voller Vorfreude auf die Stadt mit geöffneten Geschäften angetreten.