Schönere Screenshots in nur 5 Schritten!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schönere Screenshots in nur 5 Schritten!



      In meinem Tagebuch wurde ich öfter schon auf meine bearbeiteten Screenshots angesprochen, in einem weiteren Tagebuch wurde auch schon
      gefragt wie denn die Screenshots so unpixelig gemacht wurden.
      Deshalb hier ein Tutorial wie du deine Bilder auch so hin bekommst!


      Hier ein Beispiel:

      Vorher


      Nachher


      Sollte ich dein Interesse geweckt haben dann bleib dran, es ist nämlich ganz easy peasy!
      ----
      Zu aller erst brauchst du ein Bearbeitungsprogramm. Ich für meinen Teil benutze Photoshop weil ich es auch in meiner Arbeit benutze.
      Aber da sich viele dieses Programm nicht leisten können oder es zu viel auf einmal zu lernen gibt, habe ich mich entschieden es euch auch mit Gimp zu erklären.


      Was ist Photoshop und was ist Gimp?:
      Spoiler anzeigen

      Photoshop ist ein sehr leistungstarkes Foto- und Retusche Programm von Adobe. Natürlich kann man damit auch noch viele andere Dinge wie Zeichnen anstellen.
      Es ist aber leider auf Grund dessen sehr Teuer und nichts für den kleinen Geldbeutel.

      Gimp hingegen ist sozusagen ein kostenfreies Programm das Photoshop etwas bis sehr ähnelt und deswegen eine gute Alternative bietet.


      Nachdem ihr euch also eins von beiden (oder beides?) besorgt habt, öffnet ihr euer Programm.

      Anleitung mit Photoshop:
      Spoiler anzeigen


      Da es mehrere Versionen von Photoshop gibt möchte ich darauf hinweisen das ich Ps Cs6 besitze.
      Ich denke aber das dieses Tutorial auch mit älteren Versionen (Cs5, Cs4) funktionieren sollte.

      Schritt 1
      Wenn Photoshop geöffnet ist solltest du dieses Bild vor dir haben.




      Nehme nun dein ausgesuchtes Bild und zieh es entweder in Photoshop rein oder geh auf DateiÖffnen und wähle dein Bild aus.
      Jetzt siehst du dein Bild.




      Schritt 2
      Gehe oben im Menü auf Filter Rauschfilter Rauschen reduzieren.
      Ein Fenster öffnet sich und du siehst dein geöffnetes Bild sowie verschiedene Regler.



      Schritt 3
      Jetzt kannst du frei nach belieben mit den Reglern etwas herumexperimentieren oder erstmal meine Einstellungen übernehmen:

      Stärke: 6%
      Details scharfzeichnen: 62%
      Der Rest bleibt auf 0%

      Gefällt dir das Ergebnis kannst du mit Ok bestätigen oder du speicherst deine Einstellungen indem du auf das Symbol rechts neben den Einstellungen klickst und ihr einen Namen gibst.






      Jetzt kannst du es immer wieder bei Einstellungen im Menü auswählen.

      Nach dem bestätigen schließt sich das Fenster wieder und du schon ist dein Bild weicher!


      Schritt 4 (Optional):
      Spoiler anzeigen

      Ich für meinen Teil mache gerne noch die Kanten wieder etwas
      schärfer, dann ist das Bild zwar wieder etwas pixelig aber die Konturen
      sind einfach besser zu erkennen.

      Das machst du indem du wieder auf FilterScharfzeichnungsfilter Konturen scharfzeichnen gehst.

      Hier das Ergebnis ohne scharfe Kanten und mit:
      Spoiler anzeigen

      Vorher


      Nachher





      Schritt 5
      Zum speichern gehst du einfach auf Datei Speichern unter.. jetzt musst du nur noch im Menü unten unter Format den Dateityp auswählen.
      Ich nehme immer Jpg oder Png. Klicke auf Speichern.




      Jetzt taucht noch ein Fenster auf. Hier schaust du einfach nur ob bei Qualität 12% drinnen steht. Wenn das nicht der Fall ist trage es nach und klicke auf Ok.

      Wenn du Photoshop schließt, fragt es dich vielleicht noch ob du das Bild nochmal speichern willst. Dies kannst du ohne Probleme verwerfen, da wir es ja schon gespeichert haben.

      Fertig ist der Screenshot!

      Hier nun das fertige Ergebnis.




      Anleitung mit Gimp:
      Spoiler anzeigen

      Ich bin zwar kein Experte in Gimp aber trotzdem habe ich die selbe Einstellung finden können um den selben Effekt zu erzeugen.

      Schritt 1
      Nachdem Gimp offen ist solltest du es erst einmal größer machen um mehr zu sehen.




      Ziehe das Bild in Gimp rein oder öffne es mit Datei Öffnen





      Schritt 2
      Gehe auf FilterWeichzeichnen Selektiver Grauscher Weichzeichner

      Nun öffnet sich ein Fenster mit deinem Bild und verschiedenen Reglern.





      Schritt 3
      Mit den Reglern kannst du nun einstellen wie weich dein Bild werden soll.

      Meine Einstellungen hierfür sind:
      Weichzeichnungsradius: 5,00
      Max. Details: 25

      Wenn dir deine Einstellungen gefallen klicke auf Ok und fertig ist dein Bild!

      Schritt 4
      Um dein fertiges Bild als Jpg zu speichern gehst du nicht auf Speichern oder Speichern unter sondern auf Datei Exportieren als..
      Jetzt öffnet sich ein Fenster.





      Nun kannst du auswählen wo dein Bild gespeichert wird. Klicke auf Exportieren und es erscheint ein weiteres Fenster.





      Stelle den Regler bei Qualität auf 100% um die beste Auflösung zu erhalten.
      Klicke noch einmal auf Exportieren und schon ist dein Bild gespeichert.

      Wenn du Gimp schließt, fragt es dich noch ob du das Bild nochmal speichern willst. Dies kannst du ohne Probleme verwerfen,
      da wir es ja schon gespeichert haben.

      Hier das Ergebnis:








      Ich hoffe ich konnte dem ein oder anderen damit helfen. Denn ich finde das Ergebnis super anzusehen!
      Sollte etwas noch unverständlich sein frag mich! Ich helfe dir liebend gerne bei deinem Problem.

      Mit der Webseite von Waifu könnt ihr ohne Programme einen ähnlichen Effekt erzielen! Klick (Danke an @Helen)


      Viel Spaß beim Ausprobieren!


      7300-5834-6502
      Cotton meine Stadt ~ Diary ✧ ℂ
    • @Alice :

      Wahrscheinlich nicht so wie du es dir vorstellst. Du kannst mehrere Bilder gleichzeitig Weichzeichnen, wenn du sie auf eine Ebene ziehst, dann hast du aber mehr aufwand sie wieder zu trennen. Also nur machen, wenn du die Bilder eh zusammen haben willst.

      Mir ist jedenfalls nicht bekannt wie man einfach alle Bilder gleichzeitig Weichzeichnet und das sie getrennt bleiben.

      Siginatur von Aschenstern und Cute-Anon
      Avatar von Megueggu
    • @Alice Wie Haribokid schon geschrieben hat, gehen mehrere nicht zu bearbeiten.
      Allerdings gäbe es eine Möglichkeit das alles zu beschleunigen und zwar mit Hilfe einer Aktion. Dies geht aber soweit ich weiß nur in Photoshop.

      Kurze Erklärung: Du nimmst sozusagen deine Schritte auf. Das kann nachdem du das Bild geöffnet hast vom bearbeiten bis hin zum Speichern gehen. Diese 'Aktion' ist dann unter Aktionen gespeichert und kann immer wieder für jeden Bild abgespielt werden.
      (So mache ich das übrigens auch, da ich faul bin. *:D* )

      Wenn es mehrere Interessiert kann ich dies auch noch in das Tutorial einfügen und es euch zeigen. *:)*

      Lg


      7300-5834-6502
      Cotton meine Stadt ~ Diary ✧ ℂ
    • Ich habe noch eine Internetseite gefunden, der die Screenshots verbessert und sogar vergrößern kann.
      Vielleicht für diejenigen interessant, die sich nicht extra ein Programm dafür runterladen wollen ;)
      waifu


      Liebe Grüße


      EDIT: Okay hab wohl den falschen Link kopiert, ist editiert
      Dreamies: :elenore: :rubina: :viktor: :maria: :grimm: :flora: :vroni: :bella:

      Mein Tagebuch: [Rubina: Ein Rohdiamant wird zum Edelstein]
      Sammlung von Inspiration und QR Codes: [tumblr]